Tag Archives: Mecklenburg Vorpommern

Winter, Weihnacht, Wellness und Wanderung in Mecklenburg-Vorpommern

Der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern stellt auf seiner Website eine Vielzahl von verschiedenen Winterarrangements für die Saison 2010/2011 vor und da ist wirklich für jeden etwas dabei: Special Agent James Bond lädt zu einer Nacht mit heißen Bond-Girls und Pokerrunde, eine kulinarische Zeitreise mit hausgemachten Chutneys oder Kräuteressig in der Weihnachtsmanufaktur, ein Orangenölbad in der Meeresbrandungswanne oder einfach ein verlängertes Wochenende mit dem Besuch eines besonders schönen Weihnachtsmarktes.

Hier die Pressemitteilung:

Weihnachten aktiv vorbereiten? Bei Lesungen oder Konzerten besinnen? Dem Vorweihnachtsstress entfliehen? Wie auch immer Gäste im Nordosten die Weihnachtszeit einläuten möchten, in Mecklenburg-Vorpommern finden sie das passende Arrangement – an der Küste oder im Landesinneren, mit Fackelwanderung oder mit Wellness-Behandlung. Zahlreiche Häuser halten neben kulinarischen Köstlichkeiten wie Entenbraten oder Grünkohl und Pinkel auch Glühwein oder Punsch bereit, mit denen sich die Gäste nach Fackel-, Strand-, oder Winterwanderungen am Hotelkamin wieder aufwärmen können. Basteleien, Weihnachtsbacken oder das Schmücken des Tannenbaums versüßen kleinen Urlaubern darüber hinaus die Wartezeit auf den Weihnachtsmann, der am Heiligen Abend in vielen Hotels im Land Geschenke verteilt. Im Folgenden ist eine Auswahl an Weihnachtsarrangements zu finden:

Casino Royale und kulinarische Zeitreise im Gutshaus Gremmelin

Winter auf Gut Gremmelin
Winter auf Gut Gremmelin

Wer eines der beiden Jahresendfeste in Mecklenburg-Vorpommern feiern möchte, ist auf dem Gut Gremmelin in der Mecklenburgischen Seenplatte gut aufgehoben. Während der Weihnachtstage unternehmen Genießer und Kulturliebhaber eine kulinarische Zeitreise. Geschichten und Rezepte von gestern und heute wie hausgemachte Chutneys oder Kräuteressig werden in der Weihnachtsmanufaktur selbst ausprobiert. Neben einem Vier-Gang-Weihnachtsmenü genießen Urlauber eine weihnachtliche Lesung und das Krippenspiel in der Dorfkirche im nahen Reinshagen. Ein Ausflug in die historische Brotbäckerei des Thünen-Museums in Tellow rundet das Arrangement von vier Übernachtungen für 499 Euro pro Person ab. Zum Jahreswechsel lädt Special Agent James Bond zu einer Nacht mit heißen Bond-Girls und Pokerrunde ein. Der Martini-Empfang mit Schauspielern und anderen Überraschungen beginnt um 19.00 Uhr im Gutshaus, anschließend erwartet die Gäste ein festlicher, actiongeladener Abend mit einem Vier-Gang-Menü, vollendet mit einem Höhenfeuerwerk sowie Tanz und Spiel in der Hotelbar mit Casino. Weitere Informationen: www.gutgremmelin.de

Selbst geschlagen: Weihnachtsbäume aus der Mecklenburgischen Schweiz

Spaziergänge in winterlicher Landschaft
Spaziergänge in winterlicher Landschaft

Aktiv können Gäste bereits die Adventszeit im Golf- und Wellnesshotel Schloss Teschow erleben. In der Winteridylle der Mecklenburgischen Schweiz entfliehen sie während eines Wohlfühlaufenthaltes vom 17. bis 19. oder vom 19. bis 21. Dezember 2010 dem vorweihnachtlichen Trubel und treten mit ihrem Wunschbaum im Gepäck rechtzeitig zum Fest die Heimreise an. Die kleine Auszeit startet mit einer Fackelwanderung mit Lagerfeuer sowie einem Abendessen in der Gutsschänke. Am folgenden Tag wird bei musikalischer Unterhaltung, Gegrilltem und Glühwein ein Tannenbaum geschlagen. Nach dem Streifzug durch die Schonung können sich die Gäste im Wellness-Bereich des Hotels mit Schwimmbad und Saunalandschaft wieder aufwärmen. Ein traditionelles Feiertagsessen, der Entenbraten, rundet das Arrangement ab. Das Angebot ist je nach Verfügbarkeit auf Anfrage auch zu anderen Terminen ab 145 Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar. Weitere Informationen: http://schloss-teschow.arcona.de

Adventskonzerte und Weihnachtsmarkt am Schloss Ulrichshusen
In Ulrichshusen stöbern Urlauber an den ersten drei Adventswochenenden auf dem Weihnachtsmarkt in der alten Feldsteinscheune am Schloss nach Weihnachtensdekoration oder -geschenken. Jeweils am Samstag und Sonntag von 11.00 bis 20.00 Uhr bieten Aussteller, Handwerker und Künstler ihre Waren feil. Im Anschluss an den Weihnachtsmarktbesuch können sie sich im Rahmen eines Arrangements bei einer Übernachtung ab € 109,00 pro Person im Doppelzimmer mit reichhaltigem Frühstücksbuffet und einem Adventsmenu im Restaurant “Am Burggraben” verwöhnen lassen. Im Angebot ist darüber hinaus eine Eintrittskarte für eines der Adventskonzerte der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern enthalten, bei denen Urlauber vom 27. November bis zum 12. Dezember unter anderem das Klaviertrio Ismena, Wilhelm Wieben oder das Doric String Quartet erleben können. Weitere Informationen: www.ulrichshusen.de

Verwöhnprogramme auf den Inseln Usedom und Rügen
Wen neben Krippenspiel und Baumschmücken auch Wellness-Anwendungen in die richtige Weihnachtsruhe versetzen, den empfangen zahlreiche Wellness-Hotels in Mecklenburg-Vorpommern mit passenden Festtagsangeboten. Das Strandhotel Heringsdorf bietet neben vier Übernachtungen mit Frühstück, Mehr-Gang-Menüs, Weihnachtskonzert und -lesung ein Orangenölbad in der Meeresbrandungswanne, eine Kopf- und Gesichtsmassage und die Nutzung der Mitternachtssauna mit Wellness-Drink und Aufgüssen an. Darüber hinaus können Gäste die hauseigene Sindbad-Therme nutzen und zu einer geführten “Usedomer Landpartie” starten. Das Arrangement kann für den Zeitraum vom 23. bis 27. Dezember 2010 für 544 Euro pro Person gebucht werden. Mit einer Rückenmassage, wahlweise mit Rügener Heilkreide oder Sanddornöl, verwöhnt das Travel Charme Hotel Binz auf der Insel Rügen seine Gäste im Rahmen des Angebotes “Rügener Verwöhntage” bis zum 20. Dezember mit zwei Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück und Abendessen und Nutzung der Pool- und Saunalandschaft ab 263 Euro pro Person. Weitere Informationen: www.strandhotel-heringsdorf.de, www.travelcharme.com/kurhaus-binz

Backen, Basteln, Baumschmücken in der Marina Wolfsbruch

Weihnachtliches Programm in Mecklenburg-Vorpommern
Weihnachtliches Programm in Mecklenburg-Vorpommern

Kindern und Eltern wird im Hotel Best Western Premier Marina Wolfsbruch die Zeit bis zur Bescherung durch ein buntes Weihnachtsprogramm verkürzt. Bei Weihnachtsquiz, Flimmerstunde, Basteleien oder in der Weihnachtsbäckerei warten die Kleinen auf den Weihnachtsmann, der pünktlich am Nachtmittag des 24. Dezember in der Mecklenburgischen Seenplatte vorbeischaut. Die Eltern genießen im Rahmen des Angebotes mit drei Übernachtungen vom 23. bis 26. Dezember beispielsweise eine Winterwanderung und einen Tanzabend. In der Vorweihnachtszeit veranstaltet das Hotel darüber hinaus an jedem Adventswochenende so genannte Advents-Motto-Partys, bei denen sich die Gäste jeweils Freitag und Sonnabend zu Themen wie “Geheimnisvolles Afrika” oder “Rock’n’ Roll Christmas” bei stimmungsvoller Dekoration, Musik und Tanz verzaubern lassen können. Das Weihnachtsarrangement in der Marina Wolfsbruch ist ab 239 Euro pro Person zu haben. Weitere Informationen: www.auf-nach-mv.de/weihnachtsreisen

Lesungen und Dia-Show auf der Insel Rügen – Weihnachten im Parkhotel in Bergen
Das Parkhotel Rügen in Bergen hat für den Zeitraum vom 23. bis 27. Dezember 2010 ein Weihnachtspaket für Hotelgäste geschnürt. Es enthält unter anderem vier Übernachtungen inklusive Halbpension für 319 Euro pro Person. Bereits am Anreisetag werden die Gäste in dem Vier-Sterne-Haus mit einem weihnachtlichen Begrüßungsgetränk empfangen. Der Nachmittag des 24. Dezember wird von Kaffee, köstlichem Kuchen und weihnachtlichen Geschichten mit musikalischer Begleitung versüßt und stimmt auf den Heiligabend ein, den im Rahmen der Halbpension ein festliches und unvergessliches Weihnachtsbuffet krönt. “Atem des Himmels – Faszination Natur auf Rügen und Hiddensee” heißt eine Live-Dia-Show mit Musik, einem Vortrag und einer Lesung, die die Gäste am ersten Weihnachtstag erwartet. Ein festliches Vier-Gänge-Menü mit musikalischer Begleitung des Duos “Compliment” am Abend des 26.12. bildet den Abschluss der stimmungsvollen Weihnachtsreise. An allen Tagen stehen den Gästen überdies Sauna, Dampfbad und Infrarot Fit- und Gesundheitskabine in der “Wellnessoase Aléa” zur kostenlosen Verfügung. Weitere Informationen und Arrangements unter www.parkhotel-ruegen.de

Wellness mit Weihnachtsduft im Ostseebad Trassenheide: Vanille-Zimt-Ganzkörperpackung im Hotel Seeklause
Auch im Ostseebad Trassenheide auf der Insel Usedom können sich Gäste auf die Weihnachtszeit einstimmen. Im Hotel Seeklause verbringen sie die “Weihnachtszeit am Meer”, die neben sieben Übernachtungen mit Frühstücks- und Abendbüfett ein musikalisches Weihnachtsprogramm am Heiligabend bietet. Nach einem Winterspaziergang durch das Seebad Trassenheide können sich die Wanderer beim Glühweinabend am Kamin die kalten Hände wärmen oder eine Vanille-Zimt-Ganzkörperpackung im warmen Wasserbett genießen. Das Arrangement kann für einen Preis ab 399 Euro pro Person gebucht werden. Weitere Informationen: www.auf-nach-mv.de/weihnachtsreisen

Quelle:

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Tobias Woitendorf
Platz der Freundschaft 1
D-18059 Rostock

Telefon: +49 381 4030 610
Fax: +49 381 4030 555
E-Mail: presse@auf-nach-mv.de

————————————————————————————–

Fotos: Wandern und Winterliches Programm von P. Schulten

Stralsund, ein Reisebericht – Teil 1

Blick auf die Nikolaikirche in Stralsund
Blick auf die Nikolaikirche in Stralsund

Ich bin durch eine Sendung des WDR-Fernsehens auf Stralsund aufmerksam geworden; Wunderschön heißt sie und ist sehr einfach und sehr nett gemacht. Zumindest glaube ich, dass es diese Sendung war. Jedenfalls konnte ich nicht wegschalten und war ganz fasziniert von dem, was ich da sah: Viel Wasser überall, herrliche alte Gebäude, das beeindruckende Ozeaneum und Meeresmuseum, ruhige Rückzugsorte und munteres Treiben im Stadtkern.

Dank eines Osterangebots der Deutschen Bahn, das eine Fahrt innerhalb Deutschlands für 22 EUR anbot, konnte ich mir die Reise schon kurze Zeit später leisten. Am 13. April 2010 ging es los und zwar früh um 7:10 Uhr mit einem durchgehenden Intercity. Die sieben Stunden Fahrt wurden mir nicht lang – ich gucke gern aus dem Fenster, hörte ein Hörbuch und hatte viel Platz im Abteil.

Besonders die Fahr durch Mecklenburg-Vorpommern interessierte mich. Die Landschaft war etwas karg, hier ist der Frühling später dran, als bei uns in Köln. Ockertöne herrschen vor und die meisten Bäume sind noch nicht oder gerade erst aus dem Winterschlaf erwacht. Aber viel Wasser gibt es hier, große und kleine Seen überall.

In diesem Haus ist meine Ferienwohnung
In diesem Haus ist meine Ferienwohnung

Am Bahnhof angekommen erstand ich einen Stadtplan und eine Wochenkarte für das Busnetz (mit 12 EUR muss ich mich meinen ganzen Aufenthalt lang um nichts sorgen) und zuckelte wenig später mit dem Bus der Linie 3 Richtung Knieperdamm. Hier habe ich eine kleine Ferienwohnung in einem entzückenden Fachwerkhäuschen, das von der Familie Langner liebevoll restauriert wurde – ganz nach altem Vorbild. Es handelt sich um ein Ackerbürgerhaus – so nannte man die Häuser von Bauern, die selbst innerhalb der Stadtmauern lebten. Der alte Dielenfußboden, die Fensterchen, die steile Treppe, die Lehmwände – alles ist noch so wie früher und doch ganz neu gemacht, so befindet sich hinter den zugigen Außenfenstern noch ein weiteres modernes doppelverglastes, alles ist frisch gestrichen und das Bad ganz modern eingerichtet.

Dass das Haus direkt am viel befahrenen Knieperdamm liegt, stört mich wenig – nach hinten heraus habe ich zwar keine “Sichtfenster”, aber zwei Fenster oben im Dach, die ich öffnen kann und hier höre ich den Gesang vieler kleiner Vögelchen, die im historischen Friedhofspark hinter dem Haus leben. Außerdem hat die zentrale Lage ihr Gutes, zwei Supermärkte liegen in 50 Meter Entfernung, ebenso wie Bushaltestellen, von denen aus man fast überall hinfahren kann.

Das Innere des Rathauses
Das Innere des Rathauses

Nur schnell ausgepackt und schon war ich wieder unterwegs, um Stralsund zu erkunden. Meine Ferienwohnung liegt nur etwa 500 Meter von der Ostsee entfernt, die hier Strelasund heißt, denn man schaut gar nicht aufs offene Meer, sondern nur auf das bisschen Wasser zwischen Stralsund und Rügen. Zwischen wunderschönen alten Villen hindurch spazierte ich Richtung Meer und erreichte es auch bald. Mit Blick auf die Nikolaikirche näherte ich mich der Stadt. Im alten Stadtkern angekommen war ich fasziniert – so viele herrliche alte Häuser, wunderschön restauriert – und dazwischen immer wieder Baustellen, leere Baugrundstücke und hier und da eine Ruine. Am Hafen wird kräftig gebaut, damit es im Sommer richtig schön ist. Kreuz und quer streifte ich durch die Stadt und kam aus dem Staunen und Fotografieren gar nicht mehr heraus. Am Alten Markt stehen Giebelhäuser, fast wie in Münster oder Lübeck, aber auch die Backsteinbauten und natürlich die Nikolaikirche und das Rathaus mit seiner Prachtfassade, die viel höher ist als das eigentliche Haus. Ein Durchgang wurde neu gestaltet – Altes, mit Modernem gemischt, sehr geschmackvoll. Nun gelangt man zur Fußgängerzone mit allen Geschäften, die man so braucht – untergebracht in zauberhaft restaurierten alten Gebäuden in allen Farben: Blau, Gelb, Rosa, Terracotta und Weiß, immer wieder Weiß. Die neu gebauten Häuser fügen sich wunderbar ins Stadtbild ein.

Der Alte Markt
Der Alte Markt

Mit einem Besuch im Heiliggeistkloster soll dieser Teil des Reiseberichts enden. Am Hafen, ganz am Rand des Stadtkerns liegt es und besteht aus vielen kleinen Fachwerkhäuschen sowie einer alten kleinen Kirche. Es war einmal das Spital und bot Alten und Kranken einen Zufluchtsort. In seiner heutigen Form wurde es Anfang des 14. Jahrhunderts angelegt. Es gibt noch zwei weitere Klöster im Innenstadtbereich.

Die anderen Artikel über Stralsund:
Stralsund und Sassnitz auf Rügen, ein Reisebericht – Teil 2
Stralsund und Binz auf Rügen, ein Reisebericht – Teil 3
Stralsund und das Ozeaneum, ein Reisebericht – Teil 4
Ferienwohnungen in Stralsund