Tag Archives: Berge

1-Castell-Monestir-d-Escornalbou-17

Katalonien: Castell Monestir d’Escornalbou im Gebirge Serres de Pradell-l’Argentera

Ich hatte es ja schon angekündigt, zwei Artikel zu unserem Katolonien-/Cambrils-Urlaub wird es noch geben, dies ist der erste davon.

Wir hatten vor, uns einen kleinen Stausee an der Ortschaft Riudecanyes anzusehen. Der stellte sich aber als so unspektakulär heraus, dass wir es vorzogen, weiter den gut ausgebauten Straßen in die Berge zu folgen, die zu einem Kloster führen sollten. Höhenangst packte uns abwechselnd, erst mich auf den kurvigen Straßen am Abgrund, Sal später auf dem Weg zum Mini-Gebäude Santa Barbara ganz oben auf der Bergspitze.

Auf dem Parkplatz unterhalb der Gebäude hat man schon einen großartigen Ausblick auf die Umgebung.

1-Castell-Monestir-d-Escornalbou-01

1-Castell-Monestir-d-Escornalbou-02

 

Und im Hintergrund das Meer:

1-Castell-Monestir-d-Escornalbou-03

Und hier geht es zum Monestir d’Escornalbou hinauf. König Alfons schenkte dieses Grundstück im 12. Jahrhundert der Kirche von Tarragona. Die Augustiner errichteten eine Kirche und eine Festung. Im 16. Jahrhundert erhielten die Franziskaner diesen schönen Ort. Eduard Toda i Güell, ein Diplomat und Freund Gaudís, kaufte das Anwesen im Jahr 1920 und baute es zur Sommerresidenz um. Das Kloster und einige Teile der Kirche sowie die Kapelle Santa Barbara sind noch aus dem Mittelalter erhalten.

1-Castell-Monestir-d-Escornalbou-04

Auch aus dem Hof der Klosteranlage hat man wieder einen fantastischen Ausblick:

1-Castell-Monestir-d-Escornalbou-05

1-Castell-Monestir-d-Escornalbou-06

Artikel weiter lesen…