Tarragona – Teil 2 – Altstadt

Und weiter geht es mit Tarragona…

Nach unserem Mittagessen warfen wir noch einige Blicke in die angrenzenden Straßen, alle mit unterschiedlichem Weihnachtsschmuck.

4-tarragona-01

4-tarragona-02

Schöne Kacheln gibt es viel in dieser Region.

4-tarragona-03

Dann spazierten wir durch die Carrer des Còs del Bou auf den Circo Romano zu und erahnten zum ersten Mal, was mit “Römerstadt Tarragona” gemeint ist.

4-tarragona-04

Auf der angrenzenden Hausmauer ist aufgemalt, wie es hier einmal ausgesehen hat.

4-tarragona-05

Wie bereits erwähnt, feiert man in Katalonien mit Freude Halloween. Das Casino hat gleich einen ganzen Friedhof aufgebaut. Übrigens etwas gruselig, dass der arme John Goodman dafür sterben musste!

4-tarragona-06

4-tarragona-07

Mitten im Friedhof hatte sich diese hübsche Türkentaube niedergelassen.

4-tarragona-08

Ein paar Meter weiter hat man einmal mehr einen wunderschönen Meeresblick. Der Park gehört zum weiter unten liegenden Amphitheater, ein weiteres römisches Überbleibsel.

4-tarragona-09

 

 

Wir gingen stattdessen bergauf am Archäologischen Museum vorbei, vor dem dieser Herr Wache hält – Kaiser Augustus. Er verbrachte etliche Jahre seines Lebens hier und wurde während seiner Anwesenheit und nach seinem Tode von den Bürgern sehr verehrt. Tarragona war während seiner Herrschaftszeit eine der reichsten Hafenstädte des heutigen Spaniens.

4-tarragona-10

Hier das Stadtwappen mit Drachen:

4-tarragona-11

Ich habe während meiner Zeit in Katalonien diesen Baum liebgewonnen. Es ist der Peruanische Pfefferbaum (Schinus molle), der nicht immer ganz so stattlich daherkommt, aber mit seinen gefiederten Blättern auch in zarterer Gestalt wunderschön ist. Seine Frucht sind rosa Körner, die manchmal tatsächlich in Pfeffermischungen genutzt werden.

4-tarragona-12

Eine der zahlreichen Kirchen der Stadt.

4-tarragona-13

Blick in ein Restaurant:

4-tarragona-14

Schrottplastiken und anderer hübscher Kram:

4-tarragona-15

4-tarragona-16

 

Plaça Santiago Rossinyol vor der Kathedrale:

4-tarragona-17

Und die Kathedrale:

4-tarragona-18

Ich liebe Wasserspeiher oder Gargoyles. 🙂

4-tarragona-19

Viele Figuren schmücken die Kirche.

4-tarragona-20

4-tarragona-21

Direkt am Kirchplatz dieses schöne Restaurant.

4-tarragona-22

Seitlicher Blick auf die Kathedrale.

4-tarragona-23

Hinter der Kathedrale liegt ein riesiger Gebäudekomplex, der das “Institut Superior de Ciències Religioses Sant Fructuós” beherbergt.

4-tarragona-24

Auch die Jesuiten waren hier unterwegs. Das Erzbistum hat gegenüber der Kathedrale ihren Sitz. Weiterhin widmet sich ein kleiner Platz Paulus von Tarsus, einem Missionar des Urchristentums und einem der ersten Theologen der Christentumsgeschichte.

4-tarragona-25

Auf der anderen Seite der Kathedrale liegt dieser kleine Garten.

4-tarragona-26

Leider mussten wir unseren Zug erreichen und hatten deshalb nur noch Zeit, schnell ein Bild von dieser Laternenkunst zu machen, ehe wir eilig zur Station zurück gingen.

4-tarragona-27