Cambrils – Teil 2 – Altstadt und Umgebung

Verkehrstechnisch gibt es in Cambrils zwei klitzekleine Problempunkte. Das erste ist die Bahnlinie, die etwa 500 Meter vom Meer entfernt parallel zur Küste entlang führt und es dem Autofahrer, aber manchmal auch dem Fußgänger, schwer macht, dahin zu gelangen, wo er hin möchte. Das zweite ist die Nationalstraße Avenida del Baix Camp, die man als Fußgänger aber problemlos überqueren kann, weil es einfach alle paar Meter einen Zebrastreifen gibt und 90 % der Katalanen halten, wenn sich ein Fußgänger dort nähert. Nördlich dieser Straße beginnt die Altstadt Cambrils, auf die nur wenige Verkehrsschilder “Nucli antic” hinweisen und wer versteht das schon? Es ist ein bisschen, als wollten die Cambriler gar keine Touristenmassen in diesen traumhaften engen Gassen haben.

Hier seht Ihr die örtliche Kooperative, die Produkte der Landwirtschaft verkauft.

2-cambrils-altstadt-01

Dachterrassen und katalanische Flaggen – kein seltener Anblick.

2-cambrils-altstadt-02

Ein großer Platz entlang des Passeig de Sant Joan Baptista La Salle – hier gibt es auch einen Wochenmarkt.

2-cambrils-altstadt-03

Am nördlichen Ende des Platzes liegt die Musikschule, deren Innenhof Ihr hier seht:

2-cambrils-altstadt-04

Links führen mehrere Gassen und Straßen in die Altstadt.

2-cambrils-altstadt-05

 

2-cambrils-altstadt-06

 

Besonders schön diese begrünte Gasse:

2-cambrils-altstadt-07

Und diese schön bewachsene Dachterrasse:

2-cambrils-altstadt-08

Die Kirche Santa Maria:

2-cambrils-altstadt-09

Der verstorbene Erzbischof und Kardinal Francesc Vidal i Barraquer, ein Sohn der Stadt:

2-cambrils-altstadt-10

2-cambrils-altstadt-11

Am Plaça d’Espanya (falls Ihr Euch über seltsame Schreibweisen wunder: Das ist alles Katalan, nicht Spanisch!), der so sauber und gepflegt ist, dass man vermutlich vom Boden essen könnte:

2-cambrils-altstadt-12

 

Überall interessante Geschäfte und schöne Kacheln:

2-cambrils-altstadt-13

Schöne Kacheln an der Quelle:

2-cambrils-altstadt-14

Dies ist der Kirchplatz am Turm, in dem das Historische Museum untergebracht ist, und der Kirche Santuario de la Virgen del Camino, in der heute auch viele Konzerte stattfinden.

2-cambrils-altstadt-15

Das ist der alte Wachturm:

2-cambrils-altstadt-16

Und das die Kirche:

2-cambrils-altstadt-17

Zum Schluss noch ein Bild von der Stadtmauer im Norden:

2-cambrils-altstadt-18